Trends 2015 Fliesenverlegung

30/05/2015

Zukunftsorientierte Fliesenverlegung

 

trends fliesen

Der Trend hin zu großformatigen, keramischen Fliesen ist auch im Jahr 2015 weiterhin ansteigend, wobei diese zum Teil sogar über Maße von bis zu 100 x 300 cm verfügen können.
Handelt es sich dann auch noch um frostbeständiges und hoch bruchfestes Feinsteinzeug (diese definiert sich als Keramik, die nur eine sehr geringe Menge an Wasser, und zwar unter 0,5 %, aufnimmt), so sind bei einer derartigen Dimensionierung den Gestaltungs- und vor allem auch den Anwendungsmöglichkeiten im Haus und rund um das Haus kaum noch Grenzen gesetzt.

So kann Feinsteinzeug in einer Vielfalt an Farbvarianten beispielsweise auch als wunderbare Alternative zu Natursteinen dienen und kann somit auch im Außenbereich zum Verlegen von Terrassen und Balkonen verwendet werden. Im Gegensatz zu den verfliesten Balkonen und Terrassen der 60er und 70er Jahre, in denen regelmäßig Fliesen kaputt gingen, sind Terrassenplatten aus Feinsteinzeug ausgesprochen beständig gegen die permanenten Witterungseinflüsse, denen der Boden auf Terrassen oder Balkonen ausgesetzt ist. Sie trotzen den in unseren Breiten starken Wetterschwankungen von Frost über Hitze bis hin zu Regen und Hagelschlag. Weiters haben sich auch der Unterbodenaufbau und die Verlegetechniken weiterentwickelt und deutlich verbessert. Die Temperatur- und Wetterunempfindlichkeit von Feinsteinzeug ist vor allem ein entscheidender Vorteil gegenüber Holzböden: Fliesen bilden keine lästigen Späne, sie harzen nicht und sie bedürfen keiner regelmäßigen, aufwendigen Pflege (Schleifen, Ölen, …).

 

Ein weiterer wertvoller Vorteil ist die einfache und unkomplizierte Reinigung verfliester Terrassen oder Balkone. Während Terrassenplatten aus Fliesen zum einen eigenständig und zuverlässig Schmutz abweisen und selbst glühende Kohlen aus dem Grill ihnen nichts anhaben können, sind sie auch sehr pflegeleicht und leicht zu säubern.

Dass Keramik über den Tag hinweg die Wärme der Sonne aufnimmt, diese Energie in sich speichert und abends angenehm und wohltuend an seine Umgebung abgibt, ist ein zusätzlicher Pluspunkt, der nicht von der Hand zu weisen ist.

Besonders stark im Kommen ist der Trend zu satinierten, glasierten oder polierten Fliesen und geschliffenen Kanten. Durch diese unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen und Schleifungen erhalten die Fliesen eine ausgesprochen effektvolle und ansprechende Optik.

Besonders vorausschauenden jungen Menschen, vor allem aber auch Menschen der Generation 50+, kommt der bereits einige Jahre andauernde Trend hin zu barrierefreien Duschen und Bädern sehr entgegen. Durch einen hindernisfreien Übergang vom Badezimmerboden direkt in die Dusche kann Menschen, deren persönliche, körperliche Beweglichkeit eingeschränkt ist, eine elegante und ansprechende Lösung nach individuellem Geschmack geboten werden, sich ein wenig Freiheit wahren zu können. Klug verlegte Abflussrinnen anstelle von herkömmlichen Duschtassen ermöglichen es, den Duschbereich bodeneben zu verlegen. So betritt man die Duschzone ohne jegliche Barriere, die ihrerseits erforderlich macht, dass man seine Beine hebt und unsicher steht. Das Schöne dabei ist, dass ästhetisches Design keinesfalls auf Kosten optimierter Funktionalität in den Hintergrund geraten muss. Barrierefreies Duschen dank moderner, edler und bodenebener Fliesenverlegung im gesamten Bad ist nicht nur praktisch, sicherer und komfortabel, sondern es liegt zudem noch voll im Trend!

1,214 total views, 1 views today